Japanischer Soufflé Käsekuchen

Nachdem letzte Woche der japanische Soufflé Käsekuchen von Ochikeron (YouTube) so ein Thema war, habe ich Ihn heute gleich mal ausprobiert.


Mein Fazit fällt gemischt aus.

Optisch sieht er gut aus. Obwohl ich das Rezept verdoppelt habe, war es für eine 26er Form noch etwas wenig Teig, so dass er flach ausgefallen ist, aber das war nicht schlimm.

Das Rezept war mit seinen drei Zutaten denkbar einfach gehalten, so dass ihn jeder ausprobieren kann, der es möchte. Erfahrung wird keine benötigt.

Geschmacklich war es für die 6 Personen, die ihn probiert haben nicht das Highlight. Er war lecker und hat nach weißer Schokolade geschmeckt, aber nochmal werde ich ihn wohl nicht machen.

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 240g weiße Schokolade
  • 240g Frischkäse

Zubereitung:

  1. Backofen auf 170 Grad vorheizen.
  2. Eier trennen.
  3. Kuvertüre schmelzen über Warmwasserbad oder 1 Min. und nochmal 30 Sec. in der Mikrowelle.
  4. Kuvertüre und Frischkäse cremig rühren.
  5. Eigelb unterrühren.
  6. Eiweiß steif schlagen und dann in drei Teilen unterheben.
  7. In mit Backpapier ausgelegte oder eingefettete Springform  geben.
  8. Springform auf ein tiefes Backblech stellen und das Blech mit warmen Wasser füllen.
  9. 15 Min. bei 170 Grad anbacken, dann auf 160 Grad reduzieren und nochmal 15 Min. backen.
  10. Backofen ausschalten und Kuchen noch 15 Min mit der Restwärme abbacken lassen.
  11. Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Ich hoffe, Euch schmeckt er besser als uns! Empfehlt mich weiter!

Tschakko

Ein Gedanke zu „Japanischer Soufflé Käsekuchen

Über einen Kommentar von Dir freue ich mich sehr!