Traumhochzeit für Schokoholiker

Heute darf ich Euch meine erste offizielle Hochzeitstorte präsentieren, die ich für ein paar Nachbarn meiner Eltern gefertigt habe. Insgesamt sollten 90 Personen damit verköstigt werden, als letzten Gang eines Hochzeitmenüs. Gewünscht war ein kontemporärer Klassiker in braun und weiß.

Milky & Schoki, bekannt aus Ihrer Lovestory durch Kinder-Schokolade, schließen die Hochzeitstorte mit drei verschiedenen Levels dekorativ ab. Modelliert wurden Sie aus Blütenpaste bzw. Modellierschokolade.

Oben findet sich ein Schokokuchen mit Vanille-Kirschfüllung und darunter frische Kinderschokolade für die lieben Kleinen, in einem mit Fondant-Herzen dekorierten Metallgestell, darunter wiederum ist ein Vanille-Rührkuchen, gefüllt mit weißer Ganache, und schließlich ein Brownie-Boden, gefüllt mit Zartbitter-Ganache.

Eingestrichen wurde jeweils mit dunkler oder heller Ganche, eingedeckt mit weißem und braunem Fondant.

Ich habe mich etwa zwei Wochen vor dem Tag der Tage daran gemacht, das Pärchen zu formen, dass die Körper rechtzeitig trocken und damit stabil wurden.

Hier ein Bild vom Making-Of:

MilkySchoki_makingof_mL_web

Da die Hochzeit am Samstag Abend war und ich die Torte neben der Arbeit kreiert habe, brauchte es einen guten Zeitplan:

  • 2 Wochen vor der Hochzeit – Figuren anfertigen und Cakeboards eindecken
  • 3 Tage vorher – Böden backen
  • 2 Tage vorher – Füllen
  • 1 Tag vorher – Einstreichen
  • Tag der Hochzeit – Eindecken und dekorieren

Dazwischen ist es immer wieder wichtig, dass die einzelnen Böden gut gekühlt werden, Ihr braucht also ein bisschen Platz im Kühlschrank.

MilkySchoki_large_mL_web

Folgend das Rezept für das mittlere Level, für die anderen habe ich Euch oben die Links zu den Rezepten eingefügt:

Zutaten (für den Boden, 26er-Springform)

  • 600g Mehl
  • 300g Zucker
  • 350g Butter
  • 300ml Milch
  • 5 Eier
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 2 Pck. Vanillezucker

Zutaten (für die Ganache)

  • 1.100g weiße Kuvertüre
  • 400ml Sahne

Zubereitung

  1. 200g Sahne kurz aufkochen und über 600g kleingehackte Kuvertüre gießen. Fünf Minuten stehen lassen, dann glatt rühren und über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  2. 200g Sahne kurz aufkochen und über 500g kleingehackte Kuvertüre gießen. Fünf Minuten stehen lassen, dann glatt rühren und über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen.

MilkySchoki_Ganache_mL_web

  1. Zutaten für den Boden in eine Rührschüssel geben und vermischen, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  2. In die gefettete Form geben und bei 180°C (Umluft) 60 Min. abbacken und über Nacht auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  3. Am Folgetag den Boden Teilen und eine Hälfte in einem Tortenring einspannen. Die Ganache (Verhältnis 200/500) mit dem Handmixer aufschlagen und auf den Boden geben. Zweiten Boden auflegen und das ganze ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Tortenring lösen und den Boden mit der Ganache (Verhältnis 200/600) nach der Upside-Down-Methode einstreichen.
  5. Passend zum Anlass ausdekorieren, servieren und genießen!

MilkySchoki_close_mL_web

Nun mag man sich fragen, wie kam die Torte beim Brautpaar an?

Da zitiere ich nun einfach die Braut, die geschrieben hat:

Die Torte war der WAHNSINN 😍.
So ein Kunstwerk. Eigentlich viel zu Schade zum Anschneiden. Wurde mit dem Kinderriegel Song reingefahren und hat echt für Begeisterung gesorgt……UND sie war soooo lecker 😍. Vielen Dank für diese Hochzeitstorte

Gereicht hat sie übrigens auch, und es war sogar noch etwas übrig zum einfrieren und wieder auftauen in einem Jahr!

Mir bleibt zu sagen: Dem stolzen Paar alles Gute für die Zukunft!

Ein Gedanke zu „Traumhochzeit für Schokoholiker

Über einen Kommentar von Dir freue ich mich sehr!

%d Bloggern gefällt das: