Valentins-Schokoladen-Torte

Morgen ist Valentinstag. Ich habe mir dafür natürlich auch meine Gedanken gemacht. Etwas besonderes sollte es werden.

Also habe ich mich hingesetzt und angefangen etwas zu modellieren. Ist übrigens das erste Mal, dass ich eine Figur modelliert habe, wenn ich denn Schneemann vom letzten Dezember nicht mitzähle. Ein Bärchen sollte es werden. Der erste Versuch sieht zwar sehr niedlich aus, wie ich finde, 

 
aber er hat es am Ende nicht auf die Torte geschafft. Es war leider nicht genug Platz für zwei Mausebärchen.

Die Torte selber hat eine Herzform bekommen. Als Basis für das Rezept habe ich die super leckere Spekulatius-Glühwein-Torte genommen. 

 
Der Boden wurde dabei mit Backkakao versetzt und statt der Spekulatiusschokolade habe ich eine Zartbitter-Ganache verwendet und das Herz mit Schokoladenfondant eingedeckt. 

 
Dabei habe ich dann meinen herzförmigen Backrahmen als Riesen Ausstecher benutzt um die Herzform aus dem runden Boden, der schon vorgebacken und eingefroren war, eingesetzt.

 
Als Kontrast zur braunen Farbe der Torte und des Bären habe ich mich für Herzen und Deko in weiß entschieden. Gefällt mir persönlich besser als das klassische rot.

 

 
Und schließlich hier noch das fertige Bärchen, dass es auf die Torte geschafft hat. Jedes Röschen habe ich einzeln gebastelt 🙂

 

Was kam zum Einsatz? (Werbung)

  • Schokoladen-Rollfondant zum Eindecken der Torte sowie Flexform Motiv „Party“ gekauft bei Pati-Versand.de
  • Rollfondant „Kakao“ und weiß für die Deko gesponsert von Decora

Was haltet Ihr von meiner Valentinstags-Torte?

 

Über einen Kommentar von Dir freue ich mich sehr!

%d Bloggern gefällt das: