Farbenfroher Quark-Napfkuchen

Ich wünsche Euch allen einen sonnigen Sonntag gehabt zu haben 😀

Bei mir wurde es heute bunt! Der eine oder die andere wird es sicher schon gewusst haben, denn ich habe das Bild vom Teig ja schon auf Facebook gepostet. Nun ist es an der Zeit, Euch das Endergebis zu präsentieren. Und wie soll es anders sein, es ist wirklich bunt, bunt, bunt. Da ich auch ohne den Ofen schon am Zerfließen war, habe ich mir dieses Wochenende den Versuch etwas mit Fondant zu gestalten gleich erspart und einen wirklich klassischen, leckeren Napfkuchen mit Quark gebacken.

Teig

Ihr findet mich übrigens auch auf Instagram, Pinterest, Twitter sowie seit kurzem auf bloglovin. Und wer möchte, kann natürlich auch den Newsletter bestellen, da bekommt Ihr jedesmal eine Mail, wenn ich ein neues Rezept poste (einfach rechts oben im Sidebar eintragen). Also gibt es keine Ausreden mehr, dass Ihr mal einen Beitrag von mir nicht mitbekommen habt 😉

Nun kommen wir aber zum Rezept und den vielen bunten Bildern, die sich bei einem Kuchen mit dem Thema bunt und Farbe sehr angeboten haben.

Zutaten

  • 190g Margarine oder weiche Butter
  • 9 EL Öl
  • 200g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 8 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 375g Magerquark
  • 560g Mehl (Type 405)
  • 1 1/2 Pck Backpulver
  • 8 EL Milch
  • Farbe nach Bedarf
  • Ggf. Rosinen, getrocknete Aprikosen oder andere Trockenfrüchte

Napfkuchen auskuehlen 1

Napfkuchen Auskuehlen 2

Napfkuchen Glasiert

Zubereitung

  1. Die Gugelhupfform fetten.
  2. Backofen vorheizen. (Umluft: 160 Grad; Ober-/Unterhitze: 180 Grad)
  3. Margarine oder Butter geschmeidig schlagen.
  4. Nach und nach Öl, Zucker, Vanillinzucker, Aroma und Salz unterrühren.
  5. Nun jedes Ei einzeln hinzufügen und je ca. 1/2 Minute auf höchster Stufe unterrühren.
  6. Quark hinzugeben und ebenfalls unterrühren.
  7. Mehl-/Backpulver-Mischung in zwei Teilen im Wechsel mit der Milch auf mittlerer Stufe unterrühren.
  8. An dieser Stelle können die Trockenfrüchte hinzugegeben werden.
  9. Nun den Teig aufteilen und die Farben untermischen.
  10. Teig in eine Gugelhupfform füllen und kurz mit einer Gabel einmal durchquirlen.
  11. Teig Glatt streichen.
  12. Auf dem Rost im unteren Drittel des Backofens ca. 60 Minuten backen.
  13. 10 Minuten in der Form stehen lassen.
  14. Auf ein Kuchengitter stürzen und komplett auskühlen lassen.
  15. Nach Belieben mit ColourMelt-Glasur und Zucker-Dekor verzieren.
  16. Servieren und Genießen!

Napfkuchen

Der Kuchen hat aufgrund der Butter und des Butter Aromas einen wirklich schönen Buttergeschmack. Die ColourMelt-Glasur gibt dem ganzen noch einen leicht milchigen Geschmack. Serviert mit selbstgemachten Eistee, ist dies eine wirklich tolle Torte für Kindergeburtstage jetzt im Sommer, oder einfach mal für die Familie Zuhause so zwischendurch 😀

Napfkuchen Anschnitt

Napfkuchen_Anschnitt_Makro

Was kam zum Einsatz?

Napfkuchen_Materialien

Hier noch eine Variante, die ich am 10.12.2016 zum Geburtstag meines Vaters gebacken habe.

20161210_Quarknapfkuchen

Über einen Kommentar von Dir freue ich mich sehr!

%d Bloggern gefällt das: