Kalte Schnäuzchen – Klassiker in neuem Gewand

20161210_KalteSchnaeuzchen_Schoki

Jedes Jahr am 10. Dezember jährt sich der Geburtstag meines Vaters, so auch in diesem Jahr. Da ich letztes Jahr im Sommer herausgefunden habe, dass er Kalte Schnauze absolut toll findet, habe ich diese für seinen Geburtstag gemacht. Damit man sich nicht entscheiden muss, wie dick das Stück sein soll, das man sich abschneidet, habe ich Kalte Schnäuzchen gemacht, d.h. ich habe eine Silikon-Brownie-Backform genommen und mit den Zutaten befüllt.

Insgesamt bekommt Ihr aus den Zutaten 12 kleine, schmackhafte Kalorienbomben gefertigt. Frei nach dem Motto „Mit einem Haps sind sie im Mund“, solltet Ihr euch beeilen, dass Ihr auch selber eine abbekommt, wenn sie erst einmal auf dem Tisch stehen 😀

20161210_KalteSchnaeuzchen_Kekse_1

Zutaten

  • 200g Kokosfett (Palmin)
  • 80 g Puderzucker
  • 35 g Backkakao
  • 2 Eier
  • 1 EL Kirschwasser
  • 12 Vollkorn-Butterkekse

20161210_KalteSchnaeuzchen_Kekse_2

Zubereitung

  1. Kokosfett in einem Topf zum Schmelzen bringen und abkühlen lassen.
  2. Puderzucker, Kakao, Eier und Kirschwasser hinzugeben und glatt rühren.
  3. Silikonform bereit legen und dünn mit der Creme befüllen.

20161210_KalteSchnaeuzchen_glattgestrichen

20161210_KalteSchnaeuzchen_ausderForm

  1. Nun abwechselnd Butterkekse und Creme in die Form geben. (Ich habe die Butterkekse für die Form immer halbiert, dann nochmal etwas gekürzt un je zwei Schichten eingebaut. Es sollten aber bis zu drei Schichten hinein passen.)
  2. Ihr solltet mit einer dünnen Creme-Schicht abschließen und diese dann mit einer Palette abziehen.
  3. Die gefüllte Form gebt Ihr nun am besten für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank.
  4. Vor dem Lösen aus der Form nochmal etwa 15 Minuten ins Gefrierfach geben, damit Ihr ein glatteres Ergebnis beim Herauslösen bekommt. (Auf dem Bild unten rechts seht Ihr, wie das Ergebnis ohne Gefrierfach ist!)

20161210_KalteSchnaeuzchen_ausgeloest

  1. Für die Dekoration nehmt Ihr Euch weiße Kuvertüre oder weiße Colour Melts, löst diese im Warmwasserbad oder in der Mikrowelle auf und füllt sie in die andere Seite der Backform.
  2. Nach 10 Minuten im Gefrierfach löst Ihr die Schokoplättchen heraus und setzt sie in die Vertiefungen auf den Kalten Schnäuzchen ein. (Natürlich könnt Ihr auch jede andere Farbe nehmen.)
  3. Servieren & genießen!

20161210_KalteSchnaeuzchen_Schokoplaettchen

Das kam zum Einsatz:

20161210_KalteSchnaeuzchen_1400x600_mL

Wie immer, freue ich mich sehr, wenn Ihr mir Eure Varianten dieses Rezepts einmal zeigt, wenn Ihr es nachgemacht habt. Oder habt Ihr ein anderes Rezept für Kalte Schnauze?

Über einen Kommentar von Dir freue ich mich sehr!

%d Bloggern gefällt das: